Klavierakademie Thüringer

Über uns

Die Klavierakademie Thüringen

In der Klavierakademie Thüringen wird eine besondere Methode unterrichtet, die weltweit als Vernetztes Denken in Musik bekannt ist. Primäres Ziel ist es, Höchstleistungen mit Leichtigkeit zu erreichen, um vor allem die Persönlichkeitsentwicklung positiv zu beeinflussen, IQ und EQ zu steigern und Sensibilität und Herzensbildung zu fördern. Der Unterricht an der Akademie möchte auf der Basis bestimmter Lehrmethoden, die das schnelle Lernen und Erfassen auch komplizierter Musik ermöglichen, die Liebe zur Musik wecken und erweitern. Es geht vor allem darum, Musik als großen Teil der Persönlichkeitsbildung und -bereicherung zu erleben, Alter und musikalische Vorbildung spielen dabei überhaupt keine Rolle.

Das Spielen des Instrumentes und das Erfassen von Noten werden mit Schnelligkeit und Leichtigkeit erreicht. So ist es beispielsweise ganz leicht, schon in den ersten Unterrichtsstunden alle 88 Tasten des Klaviers im Notenbild zu erfassen oder alle Dur -und Moll-Tonleitern auch ohne Vorbildung spielen zu können. Aber das soll nur als Beispiel dienen, denn es geht letztlich nicht um Tonleitern, sondern um die Musik und das Erleben von Musik und die damit verbundene positive Entwicklung des ganzen Menschen.

Die Klavierakademie Thüringen wird geleitet vom Pianisten und Klavierpädagogen Karsten Linkies.

Karsten Linkies

  • geboren 1965 in Erfurt
  • zunächst Klavierausbildung im Privatunterricht, später an der Bezirksmusikschule Erfurt
  • noch vor dem Studium Erteilung der staatlich anerkannten Lehrbefähigung für Klavier
  • Klavierstudium in Weimar und Wien
  • während und nach dieser Zeit Unterrichts- und Konzerttätigkeit
  • ab 1999 elf Jahre Studium der Methodik „Networked Thinking in Music“ in Tübingen
  • 2003 Gründung der Klavierakademie Thüringen
  • 2004 Einladung des Russischen Kulturministeriums im Rahmen des Deutsch – russischen Kulturjahres ein Konzert in Moskau zu geben
  • 2005 Förderstipendium des Freistaates Thüringen
  • November 2005 Konzert in Moskau mit Werken von Alexander Skrjabin, aufgezeichnet vom russischen Fernsehen
  • stetiges Wachsen der Klavierakademie sowohl an Schülerzahlen als auch an Standorten, daher verstärkte Konzentration auf Unterrichtstätigkeit